Deutschland einig Serienland?

28 Prozent der Deutschen schauen einer neuen Studie zufolge täglich oder fast täglich Serien im linearen TV, bei Streamingdiensten oder illegal im Netz. Nach Angaben des Marktforschungsinstituts Splendid Research, das für die repräsentative Umfrage etwa 1.000 Deutsche befragte, steht dabei das klassische Fernsehen noch klar im Vordergrund: 69 Prozent der Bundesbürger schauen Serien im TV; mehr als jeder Vierte über die Streamingplattform Amazon Prime, die inzwischen Netflix (21 Prozent) und Sky (15 Prozent) übertrumpfen konnte. Amazons Erfolg hängt allerdings auch damit zusammen, dass das Streamingangebot im umfassenden Prime-Paket des Online-Riesen enthalten ist. Bei den 18- bis 29-Jährigen jedoch dominiert Netflix: 52 Prozent der Millennial-Serienfans streamen bei dem größten VoD-Anbieter.

Auch nach dem nicht-legalen Streaming von Serien im Netz fragte die Studie. Demnach haben bereits 18 Prozent der Deutschen eine Serie illegal im Netz abgerufen; bei den 18- bis 29-Jährigen sogar mehr als die Hälfte - und das, obwohl diese mit über zwölf Euro monatlich am meisten für legales Streaming ausgeben. "Möglicherweise liegt die Neigung zum illegalen Streaming hier auch an der späteren Verfügbarkeit von bestimmten Serien in Deutschland", analysiert Studienleiterin Lucie Dieterich.

Doch was genau wird eigentlich geschaut? Auch das untersuchte die Umfrage: Mehr als zwei Folgen sahen die meisten Befragten demnach von Serien wie "Two And A Half Men" (37 Prozent) und "Akte X" (35 Prozent), die im Free-TV laufen. Bei den absoluten Lieblingsserien liegt "Game of Thrones" mit zehn Prozent vorn, gefolgt von "Navy CIS" (9 Prozent) und "The Walking Dead" (7 Prozent). Ein weiteres Ergebnis der Studie lässt jedoch am Serienland Deutschland zweifeln: Ebenfalls ein Viertel der Befragten gab an, überhaupt keine Serien zu schauen.


teleschau - der mediendienst
In dem neuen VOX-Format "Knife Fight Club" treten zwei Spitzenköche gegeneinander an. Sie haben 60 Minuten Zeit, aus nur drei vorgegeben Zutaten ein köstliches Mahl zu bereiten.
Mit Marktanteilen von 11,9 Prozent im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent in der sogenannten Werbezielgruppe erreichte "Naked Attraktion" auf RTL II am späten Montagabend Rekordwerte.
Für die aufwendige Eigenproduktion bedient sich ZDFneo bei einem der bekanntesten deutschen Romane: Patrick Süskinds "Das Parfum".
Auf zu neuen Ufern: Sky Deutschland gibt erstmalig eine Horror-Serie in Auftrag.
In der RTL II-Datingsendung, die am Montag, 19. Februar, ausgestrahlt wird, möchte die Ex-Gattin von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner einen neuen Traummann finden. Dafür geht sie selbst in intime Vorleistung.
Zwei Kommissare verlieren sich in einem Film: Der neue Hauptstadt-"Tatort" wurde auf der Berlinale gedreht.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine Tote mit Harlekingesicht. Wieder einmal muss Richard Jury (Fritz Karl) hartnäckig ermitteln.
Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles verloren hat.
In der ersten von insgesamt vier neuen "Promi"-Ausgaben der Backreihe wetteifern Stars wie Ex-Eischnellläuferin Anni Friesinger, Andrea Kiewel und Patrick Lindner um die Meisterschaft im Tortengestalten.