War's das für Weinstein? Amazon prüft Produktionsstopp

Nach den schweren Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein könnte auch die von dem Hollywood-Produzenten mitbegründete Produktionsfirma schweren Schaden davontragen. Vielen Film- und Serienprojekten des Unternehmens The Weinstein Co., aus dessen Vorstand der 65-Jährige nach Bekanntwerden der Vorwürfe von seinem Bruder entfernt wurde, könnte bald eine Absage erteilt werden. Die Branchen-Schwergewichte Amazon und Disney kündigten nun bereits erste Schritte an.

So denkt Streaminganbieter Amazon Prime darüber nach, die Eigenproduktion "Die Romanoffs" von "Mad Men"-Schöpfer Matthew Wiener abzusagen. Man prüfe mögliche Schritte in diese Richtung, gab Amazon-Sprecher Craig Berman bekannt. Vom Aus bedroht wäre auch eine weitere Weinstein-Produktion in Zusammenarbeit mit Amazon, die noch keinen Titel besitzt und mit den Hollywood-Stars Robert de Niro und Julianne Moore aufwartet.

Derweil machte Disney bereits Nägel mit Köpfen: Der Filmkonzern habe Weinsteins "Dienste als Produzent aufgekündigt", wie ein Sprecher mitteilte. Der Produzent, dem die mehrfache sexuelle Belästigung und Erpressung von Mitarbeiterinnen und Schauspielerinnen vorgeworfen wird, hatte für Disney an der Kinderbuchverfilmung "Artemis Fowl" gearbeitet.


teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.