VOX sucht flirtwillige Singles

Liebe geht durch den Magen, heißt es. Sollte der Volksmund recht haben, dann dürfte es wohl keinen besseren Kuppler geben als einen Starkoch wie Roland Trettl ("The Taste"). Für die Datingshow "First Dates - Ein Tisch für Zwei" lädt der 46-jährige Südtiroler Singlemänner und -frauen zu einem romantischen Abend zu zweit. Der Sender VOX, der das Format ausstrahlen wird, sucht daher jetzt Kandidaten für seine neue Kuppelshow. "Egal wie alt du bist, woher du kommst, was du beruflich machst - bei 'First Dates - Ein Tisch für Zwei' bist du herzlich willkommen", schreibt VOX im Bewerbungsaufruf, der auch auf Facebook geteilt wurde. Und Roland Trettl ergänzt: "Eines kann ich euch versprechen: Wir werden alles darauf setzen, einen für euch passenden Partner zu finden und euch ein paar unvergessene Stunden in unserem 'First Dates'-Restaurant zu bereiten."

"First Dates" basiert auf einem Format des britischen Senders Channel 4 und wurde bereits nach Belgien, Kanada und in die USA exportiert. In Deutschland hatte der Frauensender Sixx die Datingsendung seit Oktober 2015 im Programm. Wann bei VOX geflirtet wird, ist noch nicht bekannt.

teleschau - der mediendienst
Minnie Maus hat endlich einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Geehrt wurde die Comic-Ikone von Superstar Katy Perry
Ein Meisterwerk wird zur Serie: In Wien begannen die Dreharbeiten zur Adaption von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder".
Am Freitag, 2. Februar, öffnet die Discovery-Senderfamilie, die sonst exklusiv die Pay-TV-Rechte für die Freitagsspiele hält, das Schauffenster für interessierte Fans.
Netflix nähert sich der "alten Dame" Juventus Turin: Eine Doku-Serie widmet sich der Geschichte und Gegenwart des italienischen Rekordmeisters.
Reaktorhüllen, Staudämme, Stadien: Die History-Reihe "Project Impossible" zeigt die gewagtesten Bauvorhaben der Menschheit.
American Football läuft bei ProSieben auch zur besten Sendezeit recht erfolgreich. Nun kann das Highlight, der Super Bowl, gerne kommen.
Radikale übernehmen die Macht in Europa, Banken werden um Milliarden geprellt und deutsche Geheimdienste fördern den Terror: Ein paar heiße Eisen, die das Erste 2018 zu TV-Filmen formt.
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Die ZDF-Reportagereihe erzählt von zwei Familien, denen durch professionelle Helfer in gravierenden Notlagen geholfen wird - auf Zeit, aber vergleichsweise unbürokratisch.
Ein Kleinganove wird zum Pfarrer und emotionalen Zentrum seiner Provinzgemeinde. Das ist die Grundidee der neuen RTL-Serie "Sankt Maik". Zum Auftakt gibt's eine Doppelfolge.
Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts am 27. Januar zeigt ARTE fünf Dokumentarfilme von "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann.
Im Rahmen von "ZDFzeit" verwandelt Nelson Müller die Küche erneut in ein Testlabor. Diesmal auf dem Prüfstand: die Nudel.