Exportschlager "Babylon Berlin"

Passend zum Start von Tom Tykwers Mega-Serie "Babylon Berlin" (heute, Freitag, 13. Oktober, 20.15 Uhr Sky 1) teilte die für den Vertrieb ins Ausland zuständige Beta-Film mit: Das 16 Stunden lange und 40 Millionen Euro teure Werk wurde bereits in 60 Länder verkauft!

Mit dabei: die USA, wo die Serie bei Netflix läuft, Australien, Spanien, Italien, Frankreich, Russland, die skandinavischen Länder, Niederlande, Belgien, Kasachstan, Aserbaidschan und die Ukraine.

Die ersten beiden Staffeln "Babylon Berlin", bei Sky immer freitags in Doppelfolgen zu sehen, erzählen den historischen Kriminalroman "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher. Angesiedelt ist dessen Geschichte im Berlin des Jahres 1929. Mit seinen Ko-Autoren und -Regisseuren Henk Handloegten und Achim von Borries malte Tom Tykwer in 180 Drehtagen an 300 Szenenmotiven ein Sittengemälde der deutschen Hauptstadt während der letzten Jahre der Weimarer Republik. Bereits jetzt steht fest, dass "Babylon Berlin" eine dritte und vierte Staffel erhält. In etwa einem Jahr soll Staffel eins bei der koproduzierenden ARD im Free-TV zu sehen sein. In der Hauptrolle ist Volker Bruch zu sehen.


teleschau - der mediendienst
Vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Wer soll den Bambi als Deutschlands bester Moderator bekommen?
Kriminalklassiker mal anders: Zum 50. Geburtstag stellt die Sonderausgabe "Aktenzeichen XY ... gelöst!" aufgeklärte Verbrechen in den Mittelpunkt.
Wenn das kein Grund zur Freude ist - zumindest für langjährige "Sturm der Liebe" Fans. Denn sie sehen für neun Folgen einen alten Bekannten wieder: Lorenzo Patané als Robert Saalfeld.
Während eines Drehs in Köln wurde das Produktionsteam der ZDF-Krimiserie "Heldt"angegriffen. "Dort drehen wir nicht mehr", erklärte die Produzentin.
Für die Miniserie "Kleine Sünden" standen erstklassige deutsche Schauspieler vor der Kamera. Sie wird ab Januar beim Pay-Sender Heimatkanal zu sehen sein.
Die Detectives Hardy und Miller lösen ihren letzten Fall: Auch die dritte "Broadchurch"-Staffel entfaltet noch einmal das ganze Suchtpotenzial dieser britischen Klasseserie.
Vergangenheitsbewältigung im Ländle: Der Stuttgarter "Tatort" weckte die Geister toter RAF-Terroristen.
Was macht Europa zu Europa? "Terra X" widmet sich mit Historiker Christopher Clark in "Der Europa-Saga" der Geschichte und Kultur des Kontinents.
Nebulöses von der Ostsee: Im neuen "Usedom-Krimi" wird Katrin Sass zur Stichwortgeberin degradiert.
Zum siebten Mal wird "The Voice of Germany" gekürt. Wie immer beginnt die neue Staffel mit den Blind Auditions - diesmal buzzert Mark Forster als neuer Coach fleißig mit.