Altes Rezept, neu gewürzt: Bogner dreht wieder am Grill

Eine zweite Chance, mit einem überarbeiteten Konzept: Franz X. Bogner, Schöpfer von beliebten BR-Serien wie "Irgendwie und Sowieso", "Zur Freiheit" und "München 7", dreht bis Ende Januar nächsten Jahres in München sechs neue Folgen der ursprünglich 2016 erstmalig im Bayerischen Fernsehen eingeführten Serie "Moni's Grill". Diese laufen nun unter dem neuen Namen "München Grill".

Dafür hat er das Konzept noch einmal kräftig verändert; im ersten Durchlauf versuchte sich die beim Publikum nicht wirklich gut angekommene Produktion an einem Zwitter aus fiktionaler Spielhandlung und Talk-Show-Elementen.

Damals traf die damalige Hauptdarstellerin Moni, gespielt von der erfolgreichen Kabarettistin und "München 7"-Darstellerin Monika Gruber, in einem kleinen Lokal auf prominente Gesprächspartner - für einen freien Talk, den der Drehbuch-Perfektionist Bogner, der sonst auf möglichst exakt fixierte Dialoge großen Wert legt, natürlich nicht vorbestimmen konnte. Nun wird Monika Gruber nicht mehr Teil des Teams sein; die Moni-Rolle geht gewissermaßen an Christine Eixenberger als junge, neue "München Grill"Geschäftsführerin Fanny über. Sie spielt eine junge Frau, die schon am Schliersee eine Kneipe betrieb und nun in der Stadt ihr gastronomisches Glück versucht. Weiter mit dabei sind aber die Vollblut-Volksschauspielerin Christine Neubauer als Köchin Toni und Sarah Camp als deren Mutter Christa.


Die Handlungsstränge drehen sich um das bunte Treiben der kleinen Wirtschaft direkt am Münchner Viktualienmarkt, der bekanntlich auch Schauplatz der "München 7"-Serie ist. Gast-Auftritte in den sechs neuen Folgen übernehmen Christian Springer, Marianne Sägebrecht, Andreas Giebel, Uschi Glas und der bekannte Münchner Stadtpfarrer Rainer Maria Schießler.


"München Grill" ist eine Produktion der mecom fiction GmbH im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Regie führt Franz X. Bogner, der auch die Drehbücher schrieb. "Die Dialoge werden gescriptet mit der Möglichkeit kleinerer Variationen und Improvisationen am Set", sagt er nun zum neuen Konzept. Ausgestrahlt werden die sechs Folgen à jeweils 45 Minuten voraussichtlich Ende April 2018. Vorgesehen ist ein Sendeplatz freitags um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen.


teleschau - der mediendienst
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Ohne Aktiengesellschaften kein Welthandel, ohne den Boom der großen Finanzmetropolen keine Aufzüge und Wolkenkratzer: Die vierteilige ARTE-Dokumentation zeichnet ein Bild der aufstrebenden Wirtschaftsmetropolen.
Diesmal werden in der Familienshow unter anderem Nico Rosberg, Katarina Witt, Fabian Hambüchen und Anatoli Karpow herausgefordert.
Weihnachten bei Familie Cooper: Alle stecken in der Krise. Keiner will darüber reden. Die Feierlaune sinkt gegen Null. Doch das Fest nimmt für jeden eine überraschende Wende.
Seit zehn Jahren erfolgreich im ZDF: "Der Kommissar und das Meer". Diesmal muss Robert Anders (Walter Sittler) den Entführer eines kleinen Mädchens finden.