Aus dem Hut gezaubert: Netflix dreht Neuauflage von "Sabrina - total verhext!"

Die Teenie-Sitcom "Sabrina - total verhext!" mit Melissa Joan Hart in der Titelrolle brachte es in den Jahren 1996-2003 auf beachtliche sieben Staffeln mit insgesamt über 160 Episoden. Sie spielt im fiktiven Comic-Kosmos des Archie-Verlags, der sich rund um Riverdale dreht. Wenn man sich an dieser Stelle nun wundert, wo man den Namen Riverdale schon mal gehört hat, schließt sich hiermit der Kreis: Denn "Riverdale" wurde mittlerweile (losgelöst von der 90er-Serie) als Teenie-High-School-Show vom Sender The CW adaptiert, der sein Format außerhalb der USA über das Streaming-Portal Netflix anbietet.

Doch Netflix hat nun den Partner im Rennen um die neu zu vergebenden Rechte an einer Serienumsetzung von "Sabrina" ausgestochen. Der Streaminggigant wird die Okkult-Reihe ernst und düster rebooten, Drehbeginn ist für Anfang 2018 geplant. Doch keine Comedy-Serie wird den Zuschauer da in Zukunft erwarten, sondern es ist waschechter Fantasy-Horror, den Netflix da gemeinsam mit Warner Bros. Television und Berlanti Productions auf die Beine stellen will. "The Chilling Adventures of Sabrina" lautet der bisherige Arbeitstitel und das Ganze basiert auf der gleichnamigen düsteren Comic-Neuausrichtung des Verlages aus dem Jahr 2014, die sich an ein eher erwachsenes Publikum richtet.

Der erzählerische Fokus soll auf Sabrinas innerem Konflikt zwischen ihrer Doppel-Identität als sterblichem Menschen und magischer Hexe liegen, zudem bedroht eine finstere Macht ihre Familie und später sogar den gesamten Globus. Insgesamt zwei Staffeln à zehn Episoden hat Netflix seinem Konkurrenten vor der Nase weggeschnappt.


Ob sich The CW und Netflix auf ein Crossover zwischen ihren beiden Shows aus demselben Comic-Universum einigen werden, ist noch nicht bekannt. Die Verpflichtung wichtiger Kreativleute, die bereits an "Riverdale" gemeinsam gearbeitet haben, lässt die Fans aber weiterhin hoffen. So wird Lee Toland Krieger, der einige "Riverdale"-Episoden inszenierte, bei "Sabrina" den Regieposten bekleiden. Jon Goldwater, Sarah Schechter und Greg Berlanti kehren als ausführende Produzenten zurück und Roberto Aguirre-Sacasa bekleidet wie schon bei "Riverdale" den Posten des Chefautors. Frei nach dem Motto: Never change a winning team.


Die Originalserie "Sabrina - total verhext!" gibt es momentan immer montags ab 21.45 Uhr in Doppelfolgen auf dem Disney Channel zu sehen.


teleschau - der mediendienst
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Ohne Aktiengesellschaften kein Welthandel, ohne den Boom der großen Finanzmetropolen keine Aufzüge und Wolkenkratzer: Die vierteilige ARTE-Dokumentation zeichnet ein Bild der aufstrebenden Wirtschaftsmetropolen.
Diesmal werden in der Familienshow unter anderem Nico Rosberg, Katarina Witt, Fabian Hambüchen und Anatoli Karpow herausgefordert.
Weihnachten bei Familie Cooper: Alle stecken in der Krise. Keiner will darüber reden. Die Feierlaune sinkt gegen Null. Doch das Fest nimmt für jeden eine überraschende Wende.
Seit zehn Jahren erfolgreich im ZDF: "Der Kommissar und das Meer". Diesmal muss Robert Anders (Walter Sittler) den Entführer eines kleinen Mädchens finden.