ARTE investiert in Dokumentarfilme

Mit insgesamt drei Millionen Euro pro Jahr zusätzlich will ARTE in Zukunft das Genre Dokumentarfilme fördern. Wie Peter Boudgoust, Präsident des deutsch-französischen Kulturkanals, am Mittwoch auf der Jahresprogramm-Vorschau in Hamburg verriet, würden ab diesem Jahr etwa sechs zusätzliche Langfilme mit jeweils etwa 500.000 Euro unterstützt.

Im Programm des Jahres 2018 tauchen unter anderem auf: "Almost There" erzählt im April von drei Männern, die sich im Herbst ihres Lebens noch mal auf die Suche machen und dafür alles hinter sich lassen. "Neo Rauch - Gefährten und Begleiter" (Juni) ist ein intimes 90- Minuten-Porträt des Malerei-Stars während "War Diary" (104 Minuten, ebenfalls Juni) den deutschen Kriegsreporter Carsten Stormer in Syrien begleitet. Der Sender ARD, früher ebenfalls Heimstatt und Förderer langer Dokumentartfilme, war in der Vergangenheit des Öfteren kritisiert worden, weil das Erste keinen festen wöchentlichen Sendeplatz mehr für diese Formate bereitstellt.

teleschau - der mediendienst
Mit Marktanteilen von 11,9 Prozent im Gesamtpublikum und 22,5 Prozent in der sogenannten Werbezielgruppe erreichte "Naked Attraktion" auf RTL II am späten Montagabend Rekordwerte.
Für die aufwendige Eigenproduktion bedient sich ZDFneo bei einem der bekanntesten deutschen Romane: Patrick Süskinds "Das Parfum".
Auf zu neuen Ufern: Sky Deutschland gibt erstmalig eine Horror-Serie in Auftrag.
In der RTL II-Datingsendung, die am Montag, 19. Februar, ausgestrahlt wird, möchte die Ex-Gattin von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner einen neuen Traummann finden. Dafür geht sie selbst in intime Vorleistung.
Das Erste will keine neuen Folgen der Vorabend-Quizshow-Reihe mit Anne Gesthuysen und Frank Plasberg in Auftrag geben.
Zwei Kommissare verlieren sich in einem Film: Der neue Hauptstadt-"Tatort" wurde auf der Berlinale gedreht.
ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine Tote mit Harlekingesicht. Wieder einmal muss Richard Jury (Fritz Karl) hartnäckig ermitteln.
Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles verloren hat.
In der ersten von insgesamt vier neuen "Promi"-Ausgaben der Backreihe wetteifern Stars wie Ex-Eischnellläuferin Anni Friesinger, Andrea Kiewel und Patrick Lindner um die Meisterschaft im Tortengestalten.