Aktuelle News

Der 30-jährige Jonas Gernstl befindet sich in einer Sinnkrise. Die bearbeitet er unterhaltsam in der Dokumentation "665 Freunde".
Servus TV zeigt mit dem Doku-Spektakel "Ama Dablam - Drama am heiligen Berg" die zweite Regiearbeit von Bergsteigerlegende Reinhold Messner.
Mehr Experiment gleich weniger Quote? Die ARD will den "Tatort" wieder klassischer halten. Die Resonanz auf den jüngsten Horror-Fall aus Frankfurt scheint den Verantwortlichen Recht zu geben.
Regisseur Christian Schwochow widmet sich in der Serie "Bad Banks" den "schlechten Banken". Die Ausstrahlung der sechs Episoden ist Anfang 2018 im ZDF und bei ARTE geplant.
Netflix braucht mehr Geld für Eigenproduktionen: 1,6 Milliarden Dollar neue Schulden will der US-Streamingdienst dafür nun aufnehmen.
Rassismus im US-Entertainment: Eine von Jamie Foxx koproduzierte und hierzulande auf Sky ausgestrahlte Comedy-Serie macht diesen Missstand zum Thema.
Die Gala geht am heutigen Dienstag, 24. Oktober, in Köln über die Bühne. Eine Aufzeichnung zum "Deutschen Comedypreis 2017" strahlt RTL erst am Freitag, 27. Oktober, um 20.15 Uhr, aus.
Vor 50 Jahren feierte die Flower-Power-Bewegung den "Summer of Love": Eine VOX-Doku blickt zum Jubiläum auf Entstehung und Erbe der Hippies.
Mitten in der ersten Staffel kündigt CBS an, "Star Trek: Discovery" in die Verlängerung schicken zu wollen. Wann die zweite Staffel der Serie anläuft, ist allerdings noch nicht bekannt.
Erstmals bekommt ein "Tatort" ein Spin-off. "Lammerts Leichen" wird allerdings nicht im Fernsehen zu sehen sein.
Im Dreißigjährigen Krieg litt Europa unter Hunger und Seuchen. Eine internationale Ko-Produktion verfilmt die Schrecken der entbehrungsreichen Zeit nun als Serie.
Zuwachs für die "Lindenstraße": Axel Holst und Arne Rudolf ziehen in Deutschlands berühmteste TV-Straße. Aus einem überaus ernsten Grund.
Wenige Wochen nach Serienstart erscheint auch der Soundtrack zum gefeierten "Babylon Berlin".
Aus der "Höhle der Löwen" bei VOX zum Millionengeschäft: Die jungen Entwickler der Mathe-App "Math 42" verkauften ihr Start Up für mehrere Millionen.
Robert Atzorn geht, doch "Nord Nord Mord" geht weiter. Mit einem neuen Hauptdarsteller dreht das ZDF derzeit einen weiteren Film der Reihe.
Wie fast kein anderer Industriezweig wird in der öffentlichen Wahrnehmung und in oft kitschiger Werbung die Milchherstellung verklärt. Der Dokumentarfilm leuchtet kritisch hinter die Kulissen von Massentierhaltung und Hightech-Landwirtschaft.
Die junge Hebamme Gesa (Josefine Preuß) macht sich auf nach Wien, um dort die erste Medizinstudentin zu werden.
Eine Dokumentation von Caroline Pellmann und Marc Evers nimmt "die gute alte Zeit" unter die Lupe. Auch Prominente bewerten, ob in ihrem Leben früher wirklich alles besser gewesen sei.
Tierschützer schlagen Alarm. Ihre Behauptung: Niemand schere sich mehr um die Transport-Gesetze, sobald Tiere die EU verließen. Im Rahmen von "37°" liefert der Journalist Manfred Karremann die erschreckenden Bilder dazu.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".
Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.