Aktuelle Reportagen

Endlich: Mit der Serie "Dark" läuft die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion - und überzeugt als düsterer Mix aus Mystery, Zeitreise und Retro-Stil.
21.45 Uhr. Deutschland in bester "Nach dem Münster-Tatort"-Stimmung. Wenig deutete bei Anne Will auf ein unmittelbar bevorstehendes Ende der Sondierungsgespräche hin. Nur eins war klar: Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung wollte niemand.
Ist es Kunst oder nur ein müder Gag? Boerne und Thiel schleppten sich durch eine seichte Kunstszene-Satire mit eingemeißelter Serienkiller-Groteske.
Der Kinderkanal strahlt zur Primetime die sechsteilige Serie "Dschermeni" aus, die Themen wie Flucht, Integration und Abschiebung in den Fokus stellt.
Am 1. Dezember laufen die beiden vorerst letzten Folgen der ersten internationalen "Superserie" aus Deutschland. Mittlerweile steht fest, dass das 40 Millionen Euro-Projekt ein Erfolg ist und mit der Verfilmung von zwei weiteren historischen Kriminalromanen Volker Kutschers fortgesetzt wird.
Die Netflix-Serie "Godless" reformiert den Western mit den Waffen der Frauen. Grandios!
Im Vergleich mit dem "Punisher" wirken die "Defenders" wie harmlose Miezekatzen. Auch wenn es etwas dauert, bis Frank Castle (Jon Bernthal) so richtig in Fahrt kommt.
Sexismus im Unterhaltungsgeschäft: Die Amazon-Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" mit Rachel Brosnahan zeigt auf reizende Weise, dass es so schon immer lief.
Zwei Familien bewirtschaften Farmland in der gleichen Gegend in Mississippi, doch trotzdem leben sie in unterschiedlichen Welten. Bis zwei Männer eine ungewöhnliche Freundschaft eingehen. Und damit ihr Schicksal besiegeln.
Nichts Neues aus Jamaika - also entdecken die ARD und viele weitere Medien zum wiederholten Male ein Thema, das die Gesellschaft streng genommen seit Tausenden von Jahren beschäftigt: Sexismus. Anne Will diskutierte mit vier Frauen und einem Mann darüber.
Nein, spannend war der neue "Tatort" wirklich nicht. Spaß gemacht hat der Film aus der Feder des "Stromberg"-Erfinders Ralf Husmann dennoch.
Welcher Fernsehfilm ist der beste des Jahres? 3sat bittet erneut die Zuschauer zur Abstimmung.
Sie werden geschlagen, missbraucht und ausgebeutet: Der Alltag von Prostituierten in Deutschland ist zum großen Teil von der organisierten Kriminalität bestimmt. Die TV-Doku "Bordell Deutschland" wird für Wirbel sorgen. Hier kommen Fakten und Hintergründe ungeschönt auf den Tisch.
Was treibt grausame Serienkiller an? Diese Frage nehmen die sechs Episoden der neuen Krimi-Serie "Rellik", die exklusiv in Deutschland ab 10. November im Streaming-Angebot von Amazon Prime Video zu sehen ist, sehr wörtlich.
90 Minuten - und die wahren Täter blieben unentdeckt. Kann man mal machen im ARD-"Tatort", sollte aber bitte schön nicht die Regel sein.
Als Professor Simoni spielte sich Dieter Bellmann in die Herzen unzähliger "In aller Freundschaft"-Fans. Nun verstarb er im Alter von 77 Jahren.
Er war ein Teenie-Idol der 70-er, musst aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt verstarb David Cassidy in Florida.
Seit gut 25 Jahren ist Wolfgang Bahro als Anwalt Jo Gerner bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. Nun erhält er eine eigene Webserie.
Warum ziehen junge Deutsche für den IS in den Kampf? Der hervorragende Zweiteiler "Brüder" versucht sich an einer Antwort.
Sönke Wortmann inszenierte Charlotte Roches Bestseller "Schoßgebete" (2013) als psychologische Neurotiker-Studie mit abgeklärtem Witz und ein bisschen Sex.
Erneut zählt Sonja Zietlow ihren beliebten, weil kurzweiligen Countdown. In einer neuen Folge listet sie "Die 25 bewegendsten Geschichten weltweit".
Kai Pflaume "feiert" in dieser Folge der neuen Sendereihe im Ersten einen der vielseitigsten Künstler: Dieter Hallervorden ist Komiker, Kabarettist, Schauspieler und Theaterleiter.
Michael Degen spielt einen berühmten Archäologen, der die einstige jüdische Festung Masada entdeckte. Sein Sohn glaubt nicht daran.