Aktuelle Reportagen

Neuer Sender, neue Regeln: Nach dem Sido-Eklat vom Vorjahr wird einiges anders beim Musikpreis Echo.
Blutig, aber hintergründig: Der neueste Fall von Lürsen und Stedefreund war endlich wieder ein Krimi-Highlight aus Bremen.
"Roots" prägte eine ganze Generation: Jetzt bringt History ein aufwendiges Remake des einstigen Gassenfegers ins deutsche Fernsehen.
VoD-Dienst Amazon lässt Matthias Schweighöfer einen Hacker-Thriller als erste deutsche Eigenproduktion drehen. Experiment gelungen: "You Are Wanted" muss sich vor internationalen Produktionen nicht verstecken.
"The Walking Dead" startet in Runde 7.2. So lief die Deutschlandpremiere, zu der auch Josh McDermitt (Eugene) und Austin Amelio (Dwight) nach München kamen.
Thorsten Legat eskaliert, Stefan Kretzschmar wird philosophisch: Das erwartet die Zuschauer bei der neuen Sky-Show "Eine Liga für sich - Buschis Sechserkette".
Die Gewinner des Grimme-Preises stehen fest. Besonders gesellschaftlich relevante Themen wie Flucht und Terror standen im abgelaufenen Fernsehjahr im Vordergrund. Umstritten ist schon jetzt die Entscheidung im Wettbewerb "Unterhaltung".
Ein Film erzählt von den Seenotrettern an Bord der "Iuventa": Sie retten Leben und ernten dafür nicht nur Anerkennung und Dankbarkeit, sondern teilweise blanken Hass.
Die Schweizer machten den Tschetschenienkrieg zum "Tatort"-Thema. Ein mutiges, hintergründiges und ansatzweise spannendes Unterfangen.
Größer, besser, länger: Netflix will 2017 mehr als 1.000 Stunden eigene Inhalte unters Streamingvolk bringen.
Vermisste Kinder, tote Schafe ... - Es wird mysteriös in der Thrillerserie "Dark". Seit Mittwoch macht ein erster Teaser zur deutschen Netflix-Produktion die Runde.
Wie tickt Amerika? Eine bemerkenswert tiefschürfende XXL-Doku gibt einige Antworten ...
Der neue Fall Lena Odenthals dürfte der erste "Tatort" ohne Drehbuch gewesen sein. Und das ist - leider - ganz ernst gemeint.
Adam Trent gilt als einer der talentiertesten Magier weltweit. In der zehnteiligen Reality-Reihe "The Road Trick" begibt der US-Amerikaner sich bei Red Bull TV auf einen verblüffenden Trip durch die Metropolen Europas.
Flüchtlingskrise mal andersrum: Im ARD-Film ist Afrika das Sehnsuchtsziel für politisch verfolgte Deutsche.
Zum 25-jährigen Bestehen der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" legen sich die Macher ordentlich ins Zeug. Neben einer spannenden Jubiläumsfolge in Spielfilmlänge bekommt die Serie auch einen neuen Vorspann.
Diesmal müssen die Promis aktiv mitmachen: Natalia Wörner beteiligt sich an einem Holzeinschlag, Antoine Monot Jr. testet selbstfahrende Autos.
Am Samstag wird der neue "Quiz-Champion" gekürt. Nun lichtet Johannes B. Kerner schon einmal die Reihen der Bewerber um den ZDF-Ehrentitel.
Der Wald sei ein guter Freund, heißt es. Das zeigt eine Dokumentation von Klaus Kastenholz, die 3sat nun erstmals ausstrahlt.
Regisseur Colin Nutley präsentiert in bester "Sex and the City"-Manier ein herzerfrischendes Feel-Good-Movie über partnerlose Frauen jenseits der 40.
Der Film der Schweizer Regisseurin Katalin Gödrös beruht auf einer wahren Begebenheit im Berner Oberland, dem Tod eines schwarzen Emigranten.
Kernig, knackig, krawallig: Die Muskel-Schau um den berühmtesten Halbgott der Antike bietet solide Popcorn-Unterhaltung ohne allzu bedrohlichen Tiefgang.
Einmal mehr öffnet Aiman Abdallah bei ProSieben sein Bilderbuch der "Galileo Big Pictures". In einer neuen Ausgabe befasst er sich nur mit einem Kontinent: Amerika!
Alles "Toni Erdmann"? Von wegen. Als Favorit geht eine andere Produktion ins Rennen um den Deutschen Filmpreis 2017.