Blick ins Dunkel

Teaser zu "Dark": Erste deutsche Netflix-Serie startet "diesen Winter"

Teaser und Trailer zu neuen Eigenproduktionen veröffentlicht Netlix quasi wöchentlich, bei diesem hier werden aber vor allem die deutschen User genau hinsehen - ebenso wie die VoD-Konkurrenz: Im Rahmen eines Presse-Events in Berlin zeigte Netflix einen ersten Teaser zu "Dark", der ersten deutschen Serie des US-amerikanischen Streaming-Riesen, die in 190 Ländern vermarktet werden soll.

Über den Inhalt verraten die Bilder, die inzwischen auch bei YouTube gelandet sind, wenig Neues: Sie reißen wie schon die ersten Pressemitteilungen zu "Dark" eine Mystery-Geschichte um ein kleines deutsches Dorf an, in dem zwei Kinder auf seltsame Weise verschwinden beziehungsweise entführt werden. Verheißungsvoll ist der Teaser allemal, zumal die ersten Eindrücke einen düsteren, ambitionierten Thriller versprechen. Daneben wird in dem Clip aber erstmals auch vage angedeutet, dass "diesen Winter" mit dem Start von "Dark" zu rechnen ist, nachdem es dahingehend bisher keine Informationen gab.

Die Idee zu der von Wiedemann und Berg ("Willkommen bei den Hartmanns") produzierten Serie stammt von Baran bo Odar (auch Regie) und Jantje Friese, die gemeinsam bereits den Cyber-Thriller "Who Am I" drehten. In tragenden Rollen sind unter anderem Oliver Masucci, Jördis Triebel, Maja Schöne und Sebastian Rudolph zu sehen.


Mit einer ersten eigenen deutschen Serie buhlt in diesen Tagen auch Amazon um die Gunst der VoD-Kundschaft: "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer ist ab 17. März weltweit abrufbar. Zudem hatte Maxdome im Januar bereits seine hochgelobte erste Eigenproduktion "Jerks" veröffentlicht, bei der Christian Ulmen Regie führte und neben Fahri Yardim auch eine Hauptrolle spielt.


John Fasnaugh

Trailer

Eine aufwendig produzierte WDR-Dokumentation zeigt die mitunter brandgefährlichen Einsätze der Männer der Zentralen Feuer- und Rettungswache 2 in Gelsenkirchen. Bis zu 20 Kameras liefen gleichzeitig an den Drehorten mit.
"Intensiv und dynamisch" sei sein Alltag, erklärt Sascha Schwingel. Kauft man ihm sofort ab: Der ehemalige teamWorx-Produzent verantwortet als Redaktionsleiter der ARD-Tochter Degeto rund 100 Filmproduktionen im Jahr. Im Interview spricht er vor allem über die Krimiflut im deutschen TV.
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Sehr kompliziert. Harald Krassnitzers tragikomischer Jubiläums-"Tatort" handelt von Missbrauch und Mobbing an der Wiener Polizeischule - und von der kollektiven Vereinsamung der Menschen.
Diesmal müssen die Promis aktiv mitmachen: Natalia Wörner beteiligt sich an einem Holzeinschlag, Antoine Monot Jr. testet selbstfahrende Autos.
Am Samstag wird der neue "Quiz-Champion" gekürt. Nun lichtet Johannes B. Kerner schon einmal die Reihen der Bewerber um den ZDF-Ehrentitel.
Der Wald sei ein guter Freund, heißt es. Das zeigt eine Dokumentation von Klaus Kastenholz, die 3sat nun erstmals ausstrahlt.
Regisseur Colin Nutley präsentiert in bester "Sex and the City"-Manier ein herzerfrischendes Feel-Good-Movie über partnerlose Frauen jenseits der 40.
Adam Trent gilt als einer der talentiertesten Magier weltweit. In der zehnteiligen Reality-Reihe "The Road Trick" begibt der US-Amerikaner sich bei Red Bull TV auf einen verblüffenden Trip durch die Metropolen Europas.
Flüchtlingskrise mal andersrum: Im ARD-Film ist Afrika das Sehnsuchtsziel für politisch verfolgte Deutsche.
Zum 25-jährigen Bestehen der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" legen sich die Macher ordentlich ins Zeug. Neben einer spannenden Jubiläumsfolge in Spielfilmlänge bekommt die Serie auch einen neuen Vorspann.
"Sherlock" kehrt an Pfingsten mit neuen Folgen ins deutsche Fernsehen zurück.
Ein Duell statt zwei und vier Moderatoren: Der Sendetermin für das Kanzlerduell steht.