Blick ins Dunkel

Teaser zu "Dark": Erste deutsche Netflix-Serie startet "diesen Winter"

Teaser und Trailer zu neuen Eigenproduktionen veröffentlicht Netlix quasi wöchentlich, bei diesem hier werden aber vor allem die deutschen User genau hinsehen - ebenso wie die VoD-Konkurrenz: Im Rahmen eines Presse-Events in Berlin zeigte Netflix einen ersten Teaser zu "Dark", der ersten deutschen Serie des US-amerikanischen Streaming-Riesen, die in 190 Ländern vermarktet werden soll.

Über den Inhalt verraten die Bilder, die inzwischen auch bei YouTube gelandet sind, wenig Neues: Sie reißen wie schon die ersten Pressemitteilungen zu "Dark" eine Mystery-Geschichte um ein kleines deutsches Dorf an, in dem zwei Kinder auf seltsame Weise verschwinden beziehungsweise entführt werden. Verheißungsvoll ist der Teaser allemal, zumal die ersten Eindrücke einen düsteren, ambitionierten Thriller versprechen. Daneben wird in dem Clip aber erstmals auch vage angedeutet, dass "diesen Winter" mit dem Start von "Dark" zu rechnen ist, nachdem es dahingehend bisher keine Informationen gab.

Die Idee zu der von Wiedemann und Berg ("Willkommen bei den Hartmanns") produzierten Serie stammt von Baran bo Odar (auch Regie) und Jantje Friese, die gemeinsam bereits den Cyber-Thriller "Who Am I" drehten. In tragenden Rollen sind unter anderem Oliver Masucci, Jördis Triebel, Maja Schöne und Sebastian Rudolph zu sehen.


Mit einer ersten eigenen deutschen Serie buhlt in diesen Tagen auch Amazon um die Gunst der VoD-Kundschaft: "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer ist ab 17. März weltweit abrufbar. Zudem hatte Maxdome im Januar bereits seine hochgelobte erste Eigenproduktion "Jerks" veröffentlicht, bei der Christian Ulmen Regie führte und neben Fahri Yardim auch eine Hauptrolle spielt.


John Fasnaugh

Trailer

ZDFinfo beleuchtet mit einer neuen Dokumentation noch einmal den "Fall Peter Graf".
In einer neuen Staffel seiner "extreme"-Reihe bei ProSieben MAXX legt sich Niels-Peter Jensen ins Bett. Ja, auch das kann auf allerengstem Raum eine Herausforderung sein.
Die zweite und letzte Staffel der abgründigen Psychokrimi-Serie startet beim Sky-Sender 13th Street.
Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwerwiegende Fehler gemacht zu haben?
Odysseus, Beowulf, Parzival - allesamt große Helden der Literatur. Doch wie viel Wahrheit steckt in ihren Geschichten?
Moderator Kai Pflaume begrüßt in der neuesten Ausgabe der ARD-Samstagabendshow nicht nur viele talentierte kleine Gäste, sondern auch Stars wie Miroslav Klose, Heino Ferch und Karoline Herfurth.
Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.
Für den über vierstündigen monothematischen Doku-Schwerpunkt greift VOX auf die Tradition der großen "Spiegel TV"-Sozial-Reportagen zurück. Es folgen drei weitere lange Doku-Samstagabende.
Nun haben sich erstmals auch die in der Produzentenallianz organisierten Film- und TV-Macher in der #metoo-Debatte zu Wort gemeldet.
Polizeigewalt gegen Afroamerikaner: Eine neue Netflix-Serie blickt auf "die menschlichen Schicksale hinter den Schlagzeilen".
Carsten Maschmeyer führt bei SAT.1 durch eine eigene Gründer-Show. Aus 14 Kandidaten soll er denjenigen ausfindig machen, der fit genug ist für die harte Businesswelt.
Das ZDF hat interne Untersuchungen zum Fall Dieter Wedel abgeschlossen. Hinweise auf sexuelle Übergriffe bei ZDF-Produktionen fand man nicht.
Eine neue Daily-Soap auf RTL II erzählt aus dem Leben und Klinikalltag zweier Krankenschwesterschülerinnen.