Im Frachtcontainer durch Afrika

So spektakulär wird die neue ProSieben-Show "Global Gladiators" (ab 01.06., donnerstags, 20.15 Uhr)

Bekommt Oscarpreisträger Russell Crowe bald Konkurrenz aus Deutschland? Acht Prominente kämpfen in sechs Folgen der neuen ProSieben-Survival-Show "Global Gladiators" (ab 1. Juni, donnerstags, 20.15 Uhr) in zwei Teams aufgeteilt um den Sieg. Doch vom Format des Ex-"Gladiators" Crowe ist leider keiner dabei, die Zuschauer müssen Vorlieb nehmen mit vergleichsweise schmalbrüstigen Helden der Marke Pietro Lombardi und Oliver Pocher, die bestimmt keine so gute Figur machen wie der Schauspieler in dem Monumentalfilm aus dem Jahr 2000. Dafür aber ist in der Show im Gegensatz zum Film "alles echt", wie ProSieben schwört. Die Kandidaten wurden vier Wochen lang bei ihren Challenges in Namibia von zahlreichen Kameras beobachtet. Im Gegensatz zu den Zeiten des Alten Rom mussten die acht Promi-"Gladiatoren" aber glücklicherweise nicht bis zum Tod kämpfen. Alles weitere Wissenswerte erfahren Sie in unserem Show-Check ...

Worum geht's?

Man nehme acht "Promis" und schicke sie durch Afrika. In zwei Teams aufgeteilt müssen sie diverse spektakuläre Challenges bewältigen.


Welche Aufgaben warten auf die Kandidaten?


Die "Gladiatoren" müssen einen Zehn-Meter-Sprung aus dem Helikopter wagen, im "Spinnennetz" in über 60 Metern Höhe über den Fish River Canyon schwingen oder gegen ferngesteuerte Mini-Monstertrucks mitten in der Wüste antreten. Höhenangst ist bei den meisten Aufgaben eher hinderlich. Am Ende jeder Folge entscheiden die Promis, welches Mitglied aus dem unterlegenen Team nach Hause geschickt wird.


Wer ist mit dabei?


Die Ex-Fußballer Ulf Kirsten und Nadine Angerer, Ex-"GNTM"-, Ex-"Dschungelcamp"-, Ex-"Let's Dance"-Teilnehmerin Larissa Marolt, Model Mario Galla, Schauspieler und Moderator Raúl Richter, Boris-Becker-Ehefrau Lilly Becker, Moderator Oliver Pocher und Ex-"DSDS"-Sieger Pietro Lombardi.


Für wen springt das meiste raus?


Angeblich für Pietro Lombardi. Für die erste Event-Teilnahme nach seiner öffentlichkeitswirksamen Trennung von Ehefrau Sarah soll der Ex-"DSDS"-Gewinner laut Medienberichten das sagenhafte Antrittsgeld von 290.000 Euro kassieren. Das wäre die höchste Gage, die jemals ein Teilnehmer einer deutschen TV-Show bekommen hätte. ProSieben hat die Richtigkeit der kolportierten Summe allerdings dementiert.


Wie ist die Unterbringung?


Untergebracht werden die acht Promis in einem umgebauten Frachtcontainer. Hier wohnen, essen und schlafen sie. Auf 24 Quadratmetern bleiben pro Promi lediglich drei Quadratmeter Privatsphäre. Komfort gibt es da nicht, dafür dokumentieren Kameras jede Bewegung und Mikrofone nehmen alles auf, was die acht sich so ins Ohr flüstern. "Am Anfang war es wirklich hart, mit allen anderen Leuten im Container auf engem Raum zu übernachten. Aber wie so oft im Leben gewöhnt man sich an vieles und nach einer Woche war es schon normal", so die weisen Worte von Lilly Becker zur ungewöhnlichen Unterkunft.


Wo findet das Ganze statt?


In Afrika, oder wie ProSieben es nennt, in der "größten Arena der Welt". Natürlich ist Afrika eigentlich alles andere als eine Arena, sondern ein Kontinent, auf dem Menschen leben. Aber Schwamm drüber. Die genaue Route führt die Kandidaten über 4.000 Kilometer quer durch Namibia. Das Ziel liegt im Nachbarland Sambia. "Wir waren einfach mitten in der Wildnis. Da gab es kein Studio, keine abgegrenzten Räume, das war wirklich die Wildnis", schwärmt Larissa Marolt.


Was sagen die Teilnehmer?


"Die Mischung aus Pietro Lombardi, Lilly Becker und Larissa Marolt war die schwierigste Challenge für mich." Diese Aussage kommt ausgerechnet von Oliver Pocher. Ansonsten zeigen sich die Kandidaten kämpferisch. "In Sachen Kondition, Kraft und Mut bin ich vorne dabei - deshalb werde ich 'Global Gladiator'", verspricht die frühere Nationaltorhüterin Nadine Angerer. Und Ulf Kirsten meint: "Ich spiele seit 15 Jahren kein Fußball mehr und bin lange nicht mehr an meine Grenzen gegangen, deshalb hat mich das Format sofort gereizt."


Amelie Heinz
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.