Wenn blinde Wut die Familie zerstört

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr, RTL) greift ein weiteres Tabu-Thema auf

Daily-Soaps bestehen aus Liebesgeplänkel und seichten Alltagsproblemchen? Von wegen! Mit diesem Klischee hat die Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr, RTL) schon mehrfach gebrochen. Immer wieder wurden in der 25-jährigen Geschichte des Klassikers ernste und bewegende Themen angesprochen, die Macher schreckten vor kaum einem Tabu zurück. Nun wird die häusliche Gewalt fokussiert. Und das abermals auf erstaunlich drastische und eindringliche Weise.

Erst kürzlich zog Familie Ahrens in den "GZSZ"-Kiez nach Berlin. Vater Marin (Oliver Franck), Mutter Nina (Maria Wedig) und der gemeinsame Sohn Luis (Maximilian Braun) bilden eine ganz gewöhnliche und harmonische Familie. Aber der Schein trügt gewaltig. Denn mit der Zeit erfahren die Zuschauer, dass Vater Martin seine Emotionen nicht kontrollieren kann und bei Wutanfällen durchaus handgreiflich wird. Am Freitag, 22. September, wird zu sehen sein, wie er seine Frau Nina schlägt und wie sehr sie unter der Gewalt leidet.

Schauspieler Oliver Franck betont, wie wichtige es ist, ein ""Dieses Tabuthema zu entstauben" und sich einem ernsten Thema wie häuslicher Gewalt eben nicht mit "Klischee-Figuren" zu nähern. Er findet, es sei gut, "dass "GZSZ" ganz bewusst aufzeigt, dass sich dieses Tabuthema in allen Gesellschaftsschichten abspielen kann und wird". Weiterhin drückt er die Hoffnung aus: "Vielleicht fühlen sich einige Opfer dann nicht mehr nur allein und hilflos, sondern unternehmen Schritte, um ihre Situation zu ändern." Für Franck war es nicht einfach, die häusliche Gewalt am Set darzustellen. "Vorher nähert man sich gedanklich der Situation, dem Grund, den wahrscheinlichen Emotionen", verrät der Schauspieler.


Es ist nicht das erste Mal, dass bei "GZSZ" vor großem Publikum ein Tabu-Thema angesprochen und in den Serienverlauf eingewoben wird. So beschäftigte sich die Soap mit Inzest zwischen Vater und Tochter, zeigte den bewegenden Freitod von Bommel (Merlin Leonhardt) und setzt sich mit Bulimie auseinander.


Anke Waschneck
In der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" ist alles auf den einstigen Action-Helden der 1990er-Jahre Van Damme zugeschnitten. In sechs Episoden macht er sich vor allem über sich selbst lustig. Das vereint zuvor gespaltene Lager.
Kai Wiesingers Erfolgsserie "Der Lack ist ab" geht in die vierte Staffel - und ist ab sofort exklusiv bei Amazon zu sehen.
ARD und ZDF übertragen über 230 Stunden live von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Quentin Tarantino bittet sein Publikum in einer verschneiten Hütte zu Tisch und lässt es lange auf den Hauptgang warten. "The Hateful Eight" - ein typischer Tarantino.
Die aufstrebende Anwältin Stella Sheridan (Wanda Perdelwitz) wird ausgerechnet vom Familienanhang heimgesucht, als sie einen karriereträchtigen Fall in Händen hält.
Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot für Frauen im kommenden Jahr aufzuheben. "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker erhielt in Saudi-Arabien exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt.
Die deutschen Sportjournalisten küren zum nun bereits 71. Mal die Sportler und Sportlerinnen des Jahres. Das ZDF überträgt die Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden.
Ein Rechtspopulist wird ermordet - ausgerechnet Punkrockpolizist Falke ermittelt. Hier also ist er, der "Tatort" zur sozialen Spaltung in Deutschland. Er bedient sich einer riskanten Strategie ...
Langer Einsatz für Oliver Geissen in der Silvesternacht. Er füllt das RTL-Programm bis Mitternacht und weit darüber hinaus.
Bereits zum zweiten Mal sucht das WDR-Fernsehen den besten Chor Nordrhein-Westfalens. Die ungewöhnliche Castingshow war bislang ein voller Erfolg.
So gefährlich war ein Recall von "Deutschland sucht den Superstar" noch nie: Dieses Jahr wurde im Pilanesberg-Nationalpark in Südafrika gedreht.
Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel von "Homeland" gibt erste Hinweise.
Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" produzieren, die im Sommer nächsten Jahres ausgestrahlt werden soll.