Ein unglaublicher Spagat

Van Dammes großes Comeback mit "Jean-Claude Van Johnson" ist ab sofort bei Amazon Prime Video zu sehen

Da sitzt er nun, Jean-Claude Van Damme. Die früheren Muscles from Brussels! Filme wie "Bloodsport", "Universal Soldier" oder "Timecop" haben ihn zu einem der Action-Heroen der frühen 1990er-Jahre gemacht. Für einige, vor allem Jungs, war der Belgier "Mit stählerner Faust" ein echter Held. Viele andere hingegen haben seine Filme immer nur belächelt. "Nur ein Gesichtsausdruck", "schon wieder dieser Spagat", "mehr Sportler als Schauspieler" - so spöttelte die Kritik. Irgendwann ist Van Damme abgestürzt, verschwunden in der Versenkung. Bis jetzt! Die neue Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson", die ab sofort zu sehen ist und die der Superstar a.D. unter anderem in München bewarb, könnte dem 57-Jährigen rechtzeitig zu Weihnachten ein erstaunliches Comeback bescheren. "Wie bei John Travolta damals in 'Pulp Fiction", scherzt Jean-Claude Van Damme im Interview.

Dabei erscheint das Rezept einer manchmal gewagten Mixtur aus Action, Comedy, Drama und Van-Damme-Show so simpel wie genial. Jean-Claude Van Damme spielt Jean-Claude Van Damme. Und das mit viel Selbstironie! In den sechs Episoden vereint er diese scheinbaren früheren Gegensätze: heldenhaft und belächelt zugleich.

Van Damme eben? - "Ich war superberühmt", sagt der Held in der ersten Folge der neuen Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson". Van Damme ist in der Rolle zunächst nur ein alternder Schauspieler in einem oberflächlichen Hollywood, der den Job als Tarnung für seine eigentliche Berufung als Undercover-Agent nutzt. Gefährliche Aufträge hatte er allerdings schon länger nicht mehr. Durch eine eher zufällige Begegnung mit einer alten Liebe will er zurück ins Spiel.


Früh, als Van Damme/Van Johnson verzweifelt versucht, wieder fit zu werden, zeigt sich, wohin die Serie dreht. Bei ersten Versuchen scheitert der berühmte Spagat in ungeheuren Schmerzen zwischen den Beinen. Selbst der Karate-Kick funktioniert nicht mehr. Van Damme, er war in ganz frühen Jahren tatsächlich Mittelgewichtsmeister der European Professional Karate Association, trifft noch nicht einmal mehr den Sandsack und stürzt.


Es ist genau dieser bittere Humor und diese Selbstironie, die "Jean-Claude Van Johnson" auszeichnen. Der Drehbuchautor und Produzent Dave Callaham ("The Expendables") schrieb sie seinem einstigen Kindheitsidol auf den Leib. Callaham erklärt: "Meine Mutter ist chinesischer Abstammung. Sie hat mich früh zu den Martial-Arts- und Van-Damme-Filmen gebracht. Ich habe sie alle gesehen."


Und das wohl nicht nur einmal. Die Serie ist nicht nur gespickt mit zahlreichen Seitenhieben auf ein selbstverliebtes Hollywood. Vor allem die einstige Karriere des belgischen Schauspielers wird immer wieder herrlich in Szene gesetzt. Einmal sitzt sein Faustschlag mitten in die Magengrube ebenso perfekt wie bei finalen Fight einst in "Karate Tiger 3 - Der Kickboxer" (1989). In Erinnerung an "Timecop" (1994) ist Van Damme urplötzlich doppelt zu sehen.


Diese "Treffen" mit den Charakteren, die er früher gespielt hat, scheinen für Van Damme kein Problem gewesen zu sein. "In meinem Hirn ist eine riesengroßes Festplatte nur mit Informationen. Alles, das ich tun musste, war, Erinnerungen abzurufen: Track 1, Track 2, Track 3! Ich musste diese nur noch in die Gegenwart bringen", verrät der Schauspieler. Immer wieder ist er sodann auch in unterschiedlichen Rollen zu sehen.


Dass er sich dabei mitunter zur Witzfigur macht, sieht der 57-Jährige inzwischen selbstbewusst. Auch wenn er dafür durchaus eine gewisse Zeit gebraucht hätte, so Van Damme. Der Belgier: "Es ist schwierig, sich über sich selbst lustig zu machen, aber da ich ein guter Schauspieler bin ... - warum nicht?"


"Seine Leistung ist wirklich unglaublich", bestätigt auch Phylicia Rashad. Die ehemalige Claire Olivia Huxtable aus der "Bill Cosby Show" spielt in "Jean-Claude Van Johnson" den taffen Boss eines Agentenrings. Sie sagt: "Wer wie Jean-Claude von einer Rolle in die nächste springen kann, ist ein hervorragender Schauspieler."


Mit dieser Meinung versöhnt sie beinahe die unterschiedlichen Lager: diejenigen, die schon immer Fans von Van Damme waren, und die anderen, die sich von einem neuen Van Damme mit viel Witz und Selbstironie gerne überzeugen lassen wollen.


Andreas Schöttl
Die Fußball-WM 2022 in Katar böte Stoff für einen investigativen Polit-Krimi. In Köln verbrannte man das Thema als nutzlosen Mitrate-Krimi alter Schule.
Wenn es um Qualität geht, geht es auch ums Geld - das ist auch beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht anders. BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik schaltete sich am Freitag mit einem leidenschaftlichen Plädoyer in die Beitragsdebatte ein.
Der "Weed Guy" ist mit seinem Fahrrad wieder durch das Hipster-New-York unterwegs. Bei Sky ist die zweite Staffel der skurrilen HBO-Kiffer-Serie "High Maintenance" parallel zur US-Ausstrahlung in der Originalfassung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand nun zu sehen.
Erst seit kurzem werden KZ-Wächter gefasst und verurteilt, die selbst nicht gemordet hatten. Ein einziger Wettlauf gegen die Zeit.
Fünf Jahre vor dem Sieben-Tage-Krieg droht Nasser mit Raketen gegen Israel unter deutscher Hilfe. Der israelische Geheimdienst Mossad schlägt zurück.
Ein Schuss aus der Dienstwaffe von Ermittlerin Hanna Zeiler (Nora Waldstätten) löst brisante Ermittlungen und ein dramaturgisches Durcheinander aus.
Eoin Moore ("Polizeiruf 110" aus Rostock) übernimmt den "Tatort" mit Til Schweiger. Kommt es zur inhaltlichen Neuausrichtung?
Tom Tykwers Sittenbild "Babylon Berlin", das die deutsche Hauptstadt im Jahr 1929 zeigt, läuft im Herbst 2018 zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr im Ersten. Die 16 Teile werden in kompakter Folge ausgestrahlt.
Unter der Regie von Philipp Stölzl ("Winnetou") entstehen drei ARD-Filme über das Leben der weltberühmten Magier, die Las Vegas eroberten.
Verrückte Helden braucht das Land: Amazons Comedyserie "The Tick" geht 2019 durch eine neue Staffel.
Ein besonderer Abend bei "Wer wird Millionär?" bahnt sich an. Unmittelbar vor dem Dschungelcamp-Start geht es am Abend bei Günther Jauch um den Hauptgewinn - mit Unterstützung eines Dschungel-Doktors.